nora systems GmbH

Ulrich Mohr
Ulrich Mohr
Vertrieb Deutschland Verkaufsleitung West
Bettina Haffelder
Bettina Haffelder
Vice President Sales DACH
Firmenprofil

Weinheim

nora systems GmbH
Höhnerweg 2-4
69469 Weinheim

Telefon: +49 6201 805666
Telefax: +49 6201 803019
info-de@nora.com

Philosophie

Bodenbeläge von nora systems: Kompetenz in Nachhaltigkeit und Design

Die nora systems GmbH entwickelt, produziert und vermarktet hochwertige elastische Bodenbeläge und Formtreppen sowie Schuhkomponenten unter der Marke nora®. Das Unternehmen entstand 2007 aus der Freudenberg Bausysteme KG, die  Produktion der nora Bodenbeläge begann im Jahr 1950 im Freudenberg-Werk in Weinheim. Mittlerweile prägt nora systems seit vielen Jahren als Weltmarktführer die Entwicklung von Kautschuk-Bodenbelägen. 2018 wurde das Unternehmen von Interface Inc., Atlanta (USA), erworben. Interface ist der weltweit größte Hersteller von modularen Teppichfliesen für den Objektbereich.

Mit einem Marktanteil von über 80 Prozent in Deutschland und mehr als 50 Prozent weltweit ist nora systems heute Weltmarktführer für Kautschuk-Bodenbeläge. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit liegt auf den Marktsegmenten Industrie, Gesundheitswesen, Bildungswesen, Öffentlicher Bau und Transportwesen. Überall auf der Welt stehen nora Bodenbeläge der Produktlinien norament und noraplan für Qualität „Made in Germany“. Anhand der mehr als 300 Farbtöne im nora Standardsortiment, der verschiedenen Oberflächenstrukturen sowie der vielen Gestaltungsmöglichkeiten durch Intarsien und Sonderfarben, eröffnen sich Architekten, Planern und Bauherren zahlreiche Optionen für eine kreative Raumgestaltung.

Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Wohngesundheit sind bei nora systems schon seit langem Kernbestandteile der Unternehmensausrichtung. Dies belegen auch die zahlreichen Zertifizierungen von Behörden und Verbänden. So ist das Unternehmen als einer der ersten Hersteller elastischer Bodenbeläge weltweit seit 1996 für sein Umweltmanagementsystem gemäß ISO 14001 zertifiziert. nora Bodenbeläge enthalten keine gesundheitsgefährdenden Weichmacher oder Halogene. Sie tragen schon seit 2006 – als erste elastische Bodenbeläge überhaupt – das Umweltsiegel „Der Blaue Engel… weil emissionsarm“. Zudem verfügen alle nora Standardprodukte über das GREENGUARD-Zertifikat für Raumluftqualität und tragen aufgrund ihrer positiven Eigenschaften zu den LEED-Leistungspunkten bei. Darüber hinaus ist nora systems Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB). Anfang 2011 veröffentlicht das Unternehmen als erster Hersteller elastischer Bodenbeläge die Umwelt-Produktdeklarationen (EPDs) für seine Produkte nach der DIN EN ISO 14025. Die EPDs werden zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Produkten verwendet. Seit 2018 bezieht nora systems seinen kompletten Strombedarf aus erneuerbaren Quellen. Mit dieser Umstellung setzt das Unternehmen auf eine umweltverträgliche Energieerzeugung bzw. -nutzung.

Gesundheitswesen / Health Care
Gesundheitswesen / Health Care
Bildungswesen / Education
Bildungswesen / Education
Industrie
Industrie

Kompetenzbereiche

  • Kautschuk-Beläge und -Bodenbelagssysteme
Produkt-Highlights:
Neue Farben und neues Design für den nora Bestseller
Neue Farben und neues Design für den nora Bestseller

Kautschuk-Belag noraplan signa im neuen Look

Weinheim, Januar 2019 – Bestseller in neuem Gewand: Mit einem überarbeiteten Design- und Farbspektrum sowie einer zusätzlichen Oberflächenvariante präsentiert sich der Kautschuk-Belag noraplan signa von nora systems erstmals auf der BAU 2019. Der Kautschukboden überzeugt seit der Markteinführung 2007 durch seine Vielseitigkeit im Hinblick auf Zubehör, Farb- und Funktionsvielfalt. Diese Eigenschaften haben ihn mit rund 16 Millionen verkauften Quadratmetern zum weltweiten Verkaufsschlager unter den nora Bodenbelägen werden lassen. Er liegt in Krankenhäusern, Schulen und Universitäten, in Industriebetrieben, öffentlichen Gebäuden und Schienenfahrzeugen von Shanghai bis in die USA, von Antwerpen bis Dubai.


Allrounder für jeden Einsatzbereich

„noraplan signa ist ein Allrounder für jeden Einsatzbereich und das erfolgreichste Produkt in der Historie von nora systems“, sagt Dirk Oswald, Leiter des Produktmanagements bei nora systems. Die Gründe für den andauernden Erfolg sind vielfältig. Zum einen überzeugt die Farbvielfalt. noraplan signa bietet mit 48 Farben von allen nora Bodenbelägen die größte Auswahl. Zum anderen ist der Boden auch funktional ein Alleskönner und unterstützt den Systemgedanken. So ist noraplan signa beispielsweise als ableitfähige Variante erhältlich, als Fliese und Bahnenware oder in unterschiedlichen Dicken (zwei und drei Millimeter). Auch eine Variante mit besonders hoher Trittschalldämmung ist Bestandteil des Sortiments. Neben der Vielzahl an unterschiedlichen technischen und funktionalen Eigenschaften umfasst das noraplan signa Produktportfolio ein passendes Zubehör-Programm mit Fugenmasse
 oder Sockelleisten für den perfekten Wandhochzug. Des Weiteren ist noraplan signa auch als nTx Variante erhältlich, bei welcher der Klebstoff bereits an der Unterseite des Bodenbelags angebracht ist. Ganz neu ist eine besonders rutschhemmende R10 Variante mit reflexbrechender Oberfläche. „Dieses Produkt ist in einer Farbe lagerhaltig vorhanden – alle anderen Farben können jedoch jederzeit mit einer bestimmten Mindestmenge produziert werden“, erläutert Oswald.


Überarbeitetes Farbspektrum

Neben der zusätzlichen Oberflächenvariante wurden auch das Farbspektrum sowie das Granulatdesign von noraplan signa überarbeitet. „Uns war es auch bei den Überarbeitungen wichtig, ein harmonisches Design mit durchweg zeitlosen Farben zu kreieren, so dass ein installierter Boden auch nach Jahrzehnten noch attraktiv und modern aussieht“, so Oswald. Die Granulateinstreuungen des neuen noraplan signa sind noch besser auf die jeweilige Grundfarbe abgestimmt. Die aktualisierten Farben reichen von kühlen Grautönen über
 warme Beigefarben bis hin zu lebendigen Tönen, die unzählige Kombinationsmöglichkeiten bieten und auch über unterschiedliche Bereiche hinweg eine angenehme Raumatmosphäre aus einem Guss schaffen. 

Wie alle nora Bodenbeläge ist auch noraplan signa besonders emissionsarm und sorgt damit für eine gesunde Raumluft. Die dichte Oberfläche macht ihn besonders widerstandsfähig und ermöglicht eine einfache Reinigung. Dadurch sind die Böden äußerst wirtschaftlich und erfüllen höchste Hygienestandards. Dank ihrer hohen, dauerhaften Elastizität bieten sie darüber hinaus optimalen Steh- und Gehkomfort.

„Mit der jüngsten Weiterentwicklung in Sachen Funktionalität, Farbvielfalt und Design sind wir mit noraplan signa optimal für die Zukunft gerüstet und werden auch weiterhin mit diesem Produkt sehr erfolgreich sein“, ist Oswald überzeugt.*



Über nora systems

nora systems entwickelt, produziert und vermarktet hochwertige elastische Bodenbeläge so-wie Schuhkomponenten unter der Marke nora®. Das Unternehmen mit Stammsitz in Wein-heim entstand 2007 aus der Freudenberg Bausysteme KG und prägt seit vielen Jahren als Weltmarktführer die Entwicklung von Kautschuk-Bodenbelägen. Mehr als 1.000 Mitarbeite-rinnen und Mitarbeiter erwirtschafteten 2017 einen Umsatz von 229,1 Millionen Euro. 2018 wurde nora systems von Interface Inc., Atlanta (USA), erworben. Interface ist der weltweit größte Hersteller von modularen Teppichfliesen für den Objektbereich.

Neuheiten:
Die neue Teppichfliesenkollektion Ice Breaker von Interface

Interface

Von der Natur inspiriert: Die neue Teppichfliesenkollektion Ice Breaker von Interface

Krefeld, 23. April 2019. Interface Inc., weltweit führender Hersteller modularer Bodenbeläge für den Objekt-Bereich und Marktführer im Bereich Nachhaltigkeit, stellt seine neue, von der Natur inspirierte Teppichfliesenkollektion Ice Breaker vor. Moderne Unternehmen erwarten heute von Architekten, Designern und Bodenbelagsspezialisten eine Innenraumgestaltung, die eine einfache, auf Achtsamkeit bedachte und von der Natur inspirierte Umgebung schafft. Die Schwerpunkte liegen dabei insbesondere auf den sensorischen und taktilen Eindrücken. Die Digitalisierung hat nahezu jeden Aspekt des Arbeitslebens durchdrungen, daher wünschen sich Unternehmen Räume, die ein Gefühl der Ruhe schaffen. Gefragt sind dezente Farben, angenehme Materialien und sanfte Übergänge.

Ice Breaker imitiert gesprungenes Eis, dessen individuelles Muster sich in einem natürlichen Verlauf über den Boden zieht. Erhältlich in neun Grauschattierungen und neutralen Tönen im Format 50 x 50 Zentimeter, wurde die Kollektion richtungsfrei konzipiert, so dass sie sich auch optimal mit LVT-Belägen oder nora® Kautschukböden kombinieren lässt. 

Mandy Leeming, Design & Development Manager, Interface EMEA: „Arbeitsplätze sind viel mehr als ein Ort, um seinen Job zu erledigen. Durch das Einbeziehen vertrauter Designelemente, dezenter Farben, Texturen und nachhaltiger Materialien für Accessoires können Designer Räume kreieren, die das Wohlbefinden und die Motivation steigern, der Zusammenarbeit dienen und damit auch die Produktivität fördern. Den Designprozesses mit einem von der Natur inspirierten Bodenbelag zu beginnen, stellt sicher, dass Architekten und Planer den richtigen Ton für die Arbeitsumgebung treffen und deren Nachhaltigkeit fördern, so dass sie den Ansprüchen der Nutzer vollends entspricht.“

Verschiedene Rückenkonstruktionen

Um ein akustisches Arbeitsplatzerlebnis zu schaffen, das aktiv zum Wohlbefinden der Mitarbeiter beiträgt, wird das Ice Breaker-Produkt mit drei Standard-Backup-Optionen geliefert, Graphlex, SONE® und CircuitBac Green. Die SONE®-Technologie verbessert die akustischen Eigenschaften eines Raumes, indem sie die Geräuschabsorption erhöht und die Auswirkungen des Schalls reduziert. Dies unterstützt die Konzentration der Mitarbeiter. Der Rücken verbessert auch den Geh- und Stehkomfort und steigert so das Wohlbefinden der Nutzer, was sich wiederum positiv für das Unternehmen auswirkt.

CircuitBac Green bietet die bestmöglichste Umweltbilanz aller Interface-Rückenkonstruktionen. Sie besteht aus natürlichen Ölen auf pflanzlicher Basis sowie recycelten Inhaltsstoffen. Der biobasierte Inhalt stellt durch CO2-negative Emissionen eine umweltfreundliche Alternative zu bestehenden Trägermaterialien dar, das heißt er absorbiert mehr CO2 als er bei seiner Herstellung abgibt. Dies reduziert den CO2-Fußabdruck der gesamten Teppichfliese erheblich.

CO2-neutral bei der Erstellung

Ice Breaker ist standardmäßig durch das Interface Carbon Neutral Floors™ Programm über den gesamten Produktlebenszyklus CO2-neutral. Dem Kunden entstehen dadurch keine Extra-Kosten. Mit der Auswahl von Interface-Produkten entscheiden sich die Kunden bewusst für Produkte, die den CO2-Ausstoß reduzieren, welcher wesentlich zu den Treibhausgasemissionen in der bebauten Umwelt beiträgt. Die Produkte helfen dem Planeten und unterstützen die Mission Climate Take Back™, um die globale Erwärmung umzukehren.

Über Interface

Interface, Inc. ist ein globales Bodenbelagsunternehmen, das sich auf klimaneutrale Teppichfliesen und elastische Bodenbeläge spezialisiert hat, darunter luxuriöse Vinylfliesen (LVT) und nora® Kautschukböden. Wir helfen unseren Kunden, leistungsstarke Innenräume zu schaffen, die Wohlbefinden, Produktivität und Kreativität sowie die Nachhaltigkeit des Planeten unterstützen. Unsere Mission, Climate Take Back™, lädt Sie ein, sich uns anzuschließen, wenn wir uns verpflichten, auf eine Weise zu handeln, die dem Planeten wiederherstellt und ein lebensfähiges Klima schafft. 

Erfahren Sie mehr über Interface unter Interface.de, besuchen Sie unseren Blog unter blog.interface.com  und sehen Sie unsere Marke nora unter nora.com.