nora systems GmbH

Ulrich Mohr
Ulrich Mohr
Vertrieb Deutschland Verkaufsleitung West
Bettina Haffelder
Bettina Haffelder
Vice President Sales DACH
Firmenprofil

Weinheim

nora systems GmbH
Höhnerweg 2-4
69469 Weinheim

Telefon: +49 6201 805666
Telefax: +49 6201 803019
info-de@nora.com

Philosophie

Bodenbeläge von nora systems: Kompetenz in Nachhaltigkeit und Design

Die nora systems GmbH entwickelt, produziert und vermarktet hochwertige elastische Bodenbeläge und Formtreppen sowie Schuhkomponenten unter der Marke nora®. Das Unternehmen entstand 2007 aus der Freudenberg Bausysteme KG, die  Produktion der nora Bodenbeläge begann im Jahr 1950 im Freudenberg-Werk in Weinheim. Mittlerweile prägt nora systems seit vielen Jahren als Weltmarktführer die Entwicklung von Kautschuk-Bodenbelägen. 2018 wurde das Unternehmen von Interface Inc., Atlanta (USA), erworben. Interface ist der weltweit größte Hersteller von modularen Teppichfliesen für den Objektbereich.

Mit einem Marktanteil von über 80 Prozent in Deutschland und mehr als 50 Prozent weltweit ist nora systems heute Weltmarktführer für Kautschuk-Bodenbeläge. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit liegt auf den Marktsegmenten Industrie, Gesundheitswesen, Bildungswesen, Öffentlicher Bau und Transportwesen. Überall auf der Welt stehen nora Bodenbeläge der Produktlinien norament und noraplan für Qualität „Made in Germany“. Anhand der mehr als 300 Farbtöne im nora Standardsortiment, der verschiedenen Oberflächenstrukturen sowie der vielen Gestaltungsmöglichkeiten durch Intarsien und Sonderfarben, eröffnen sich Architekten, Planern und Bauherren zahlreiche Optionen für eine kreative Raumgestaltung.

Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Wohngesundheit sind bei nora systems schon seit langem Kernbestandteile der Unternehmensausrichtung. Dies belegen auch die zahlreichen Zertifizierungen von Behörden und Verbänden. So ist das Unternehmen als einer der ersten Hersteller elastischer Bodenbeläge weltweit seit 1996 für sein Umweltmanagementsystem gemäß ISO 14001 zertifiziert. nora Bodenbeläge enthalten keine gesundheitsgefährdenden Weichmacher oder Halogene. Sie tragen schon seit 2006 – als erste elastische Bodenbeläge überhaupt – das Umweltsiegel „Der Blaue Engel… weil emissionsarm“. Zudem verfügen alle nora Standardprodukte über das GREENGUARD-Zertifikat für Raumluftqualität und tragen aufgrund ihrer positiven Eigenschaften zu den LEED-Leistungspunkten bei. Darüber hinaus ist nora systems Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB). Anfang 2011 veröffentlicht das Unternehmen als erster Hersteller elastischer Bodenbeläge die Umwelt-Produktdeklarationen (EPDs) für seine Produkte nach der DIN EN ISO 14025. Die EPDs werden zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Produkten verwendet. Seit 2018 bezieht nora systems seinen kompletten Strombedarf aus erneuerbaren Quellen. Mit dieser Umstellung setzt das Unternehmen auf eine umweltverträgliche Energieerzeugung bzw. -nutzung.

Gesundheitswesen / Health Care
Gesundheitswesen / Health Care
Bildungswesen / Education
Bildungswesen / Education
Industrie
Industrie

Kompetenzbereiche

  • Kautschuk-Beläge und -Bodenbelagssysteme
Produkt-Highlights:
Neue Farben und neues Design für den nora Bestseller
Neue Farben und neues Design für den nora Bestseller

Kautschuk-Belag noraplan signa im neuen Look

Weinheim, Januar 2019 – Bestseller in neuem Gewand: Mit einem überarbeiteten Design- und Farbspektrum sowie einer zusätzlichen Oberflächenvariante präsentiert sich der Kautschuk-Belag noraplan signa von nora systems erstmals auf der BAU 2019. Der Kautschukboden überzeugt seit der Markteinführung 2007 durch seine Vielseitigkeit im Hinblick auf Zubehör, Farb- und Funktionsvielfalt. Diese Eigenschaften haben ihn mit rund 16 Millionen verkauften Quadratmetern zum weltweiten Verkaufsschlager unter den nora Bodenbelägen werden lassen. Er liegt in Krankenhäusern, Schulen und Universitäten, in Industriebetrieben, öffentlichen Gebäuden und Schienenfahrzeugen von Shanghai bis in die USA, von Antwerpen bis Dubai.


Allrounder für jeden Einsatzbereich

„noraplan signa ist ein Allrounder für jeden Einsatzbereich und das erfolgreichste Produkt in der Historie von nora systems“, sagt Dirk Oswald, Leiter des Produktmanagements bei nora systems. Die Gründe für den andauernden Erfolg sind vielfältig. Zum einen überzeugt die Farbvielfalt. noraplan signa bietet mit 48 Farben von allen nora Bodenbelägen die größte Auswahl. Zum anderen ist der Boden auch funktional ein Alleskönner und unterstützt den Systemgedanken. So ist noraplan signa beispielsweise als ableitfähige Variante erhältlich, als Fliese und Bahnenware oder in unterschiedlichen Dicken (zwei und drei Millimeter). Auch eine Variante mit besonders hoher Trittschalldämmung ist Bestandteil des Sortiments. Neben der Vielzahl an unterschiedlichen technischen und funktionalen Eigenschaften umfasst das noraplan signa Produktportfolio ein passendes Zubehör-Programm mit Fugenmasse
 oder Sockelleisten für den perfekten Wandhochzug. Des Weiteren ist noraplan signa auch als nTx Variante erhältlich, bei welcher der Klebstoff bereits an der Unterseite des Bodenbelags angebracht ist. Ganz neu ist eine besonders rutschhemmende R10 Variante mit reflexbrechender Oberfläche. „Dieses Produkt ist in einer Farbe lagerhaltig vorhanden – alle anderen Farben können jedoch jederzeit mit einer bestimmten Mindestmenge produziert werden“, erläutert Oswald.


Überarbeitetes Farbspektrum

Neben der zusätzlichen Oberflächenvariante wurden auch das Farbspektrum sowie das Granulatdesign von noraplan signa überarbeitet. „Uns war es auch bei den Überarbeitungen wichtig, ein harmonisches Design mit durchweg zeitlosen Farben zu kreieren, so dass ein installierter Boden auch nach Jahrzehnten noch attraktiv und modern aussieht“, so Oswald. Die Granulateinstreuungen des neuen noraplan signa sind noch besser auf die jeweilige Grundfarbe abgestimmt. Die aktualisierten Farben reichen von kühlen Grautönen über
 warme Beigefarben bis hin zu lebendigen Tönen, die unzählige Kombinationsmöglichkeiten bieten und auch über unterschiedliche Bereiche hinweg eine angenehme Raumatmosphäre aus einem Guss schaffen. 

Wie alle nora Bodenbeläge ist auch noraplan signa besonders emissionsarm und sorgt damit für eine gesunde Raumluft. Die dichte Oberfläche macht ihn besonders widerstandsfähig und ermöglicht eine einfache Reinigung. Dadurch sind die Böden äußerst wirtschaftlich und erfüllen höchste Hygienestandards. Dank ihrer hohen, dauerhaften Elastizität bieten sie darüber hinaus optimalen Steh- und Gehkomfort.

„Mit der jüngsten Weiterentwicklung in Sachen Funktionalität, Farbvielfalt und Design sind wir mit noraplan signa optimal für die Zukunft gerüstet und werden auch weiterhin mit diesem Produkt sehr erfolgreich sein“, ist Oswald überzeugt.*



Über nora systems

nora systems entwickelt, produziert und vermarktet hochwertige elastische Bodenbeläge so-wie Schuhkomponenten unter der Marke nora®. Das Unternehmen mit Stammsitz in Wein-heim entstand 2007 aus der Freudenberg Bausysteme KG und prägt seit vielen Jahren als Weltmarktführer die Entwicklung von Kautschuk-Bodenbelägen. Mehr als 1.000 Mitarbeite-rinnen und Mitarbeiter erwirtschafteten 2017 einen Umsatz von 229,1 Millionen Euro. 2018 wurde nora systems von Interface Inc., Atlanta (USA), erworben. Interface ist der weltweit größte Hersteller von modularen Teppichfliesen für den Objektbereich.

Neuheiten:
Ein Partner, eine Gewährleistung, eine sichere Lösung

nora one: Globale Systemlösung für die Verlegung von Kautschukböden

Weinheim, Oktober 2018 – nora systems arbeitet kontinuierlich daran, sein Portfolio an Produkten und Systemlösungen an die Bedürfnisse seiner Kunden anzupassen und weiter auszubauen. Seit Oktober 2018 bietet das Unternehmen mit nora one eine global verfügbare Systemlösung aus einer Hand für die Verlegung seiner Kautschuk-Bodenbeläge an. nora one ist der Nachfolger des früheren nora systems blue Angebots. Der neue Name spiegelt auch den nachhaltigen Systemgedanken wider: Sowohl Bodenbeläge als auch Verlegewerkstoffe sind emissionsarm und werden von speziell geschulten Verlegern in den Objekten installiert. Aufgrund der Zertifizierungen mit Indoor Air Comfort GOLD und EMICODE EC1 PLUS  sowie Greenguard Gold sowie der exzellenten technischen und unter Praxisbedingungen getesteten Eigenschaften, nachgewiesen durch die Polymer Service GmbH Merseburg, erhält der Kunde nunmehr eine verlängerte Gewährleistung von acht Jahren auf das nora Gesamtsystem.

Die Vorteile von nora one

Von den Experten in Merseburg wurde die Systemlösung umfassend auf den Prüfstand gestellt. Getestet wurden der Schälwiderstand (Klebkraft), die Maßbeständigkeit und das Resteindrucksverhalten. nora one hat die geforderten Normen in allen Kategorien deutlich übertroffen. „Wenn es im fertigen Objekt beim Boden zu Resteindrücken kommt, ist häufig nicht der Belag, sondern eine einzelne Komponente wie zum Beispiel der Klebstoff die Schwachstelle“, erläutert Uwe Bauer, Leiter der Anwendungstechnik bei nora systems. „Durch nora one können solche Probleme komplett ausgeschlossen werden.“ Die Systemlösung ist produktunabhängig und gilt auch für Sonderanfertigungen oder Intarsien.

nora one als weltweit einheitliches Angebot orientiert sich noch stärker am gestiegenen Sicherheitsbedürfnis der Kunden, die zunehmend nach einer umfassenden Systemlösung aus einer Hand verlangen: Architektur- und Planungsbüros sowie Bauherren können sich darauf verlassen, dass sowohl Produkte als auch die Verlegedienstleistung einheitlich erbracht werden – von Berlin, über New York bis nach Dubai. „nora one gewährleistet durch die perfekte Abstimmung der einzelnen, im System geprüften Komponenten höchste funktionale Sicherheit“ erklärt Simon Rau, Produktmanager bei nora systems. „Wir stehen dem Kunden als zuverlässiger Partner vor, während und auch nach der Verlegung zur Seite.“ Das Serviceangebot reicht von der kompetenten Ausschreibungsunterstützung über die eigens von nora geschulten Verleger bis hin zum technischen Support – beispielsweise bei Fragen rund um die Reinigung und Instandhaltung der nora Bodenbeläge. Die auf acht Jahre verlängerte Gewährleistung gilt für alle Komponenten des Gesamtsystems – sowohl für die Verlegewerkstoffe als auch für den Kautschuk-Bodenbelag. Durch die Verlegung der qualitativ hochwertigen Materialien wird eine langfristige Werterhaltung der Immobilie erzielt.

Ein wichtiger Beitrag zu Gebäudezertifizierungen

„Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt in der Baubranche zunehmend an Bedeutung“, so Rau weiter. nora one leistet einen wesentlichen Beitrag dazu, wichtige Kriterien bei Gebäudezertifizierungen nach LEED oder der DGNB zu erfüllen. So können unter anderem die emissionsarmen Bodenbeläge und Verlegewerkstoffe des nora one Konzepts im LEED-System geltend gemacht werden. Bei der DGNB, die den Einsatz von Produkten mit möglichst geringem Umwelteinfluss über den gesamten Lebenszyklus hinweg anstrebt, erreichen die nora Bodenbeläge sowie die Verlegewerkstoffe vor allem in Bezug auf die lokale Umwelt die höchste Qualitätsstufe. Ziel dieses Kriteriums ist es, alle Werkstoffe, (Bau- )-Produkte, die Mensch, Flora und Fauna beeinträchtigen bzw. schädigen können, zu reduzieren, zu vermeiden oder zu substituieren. Die Verwendung besonders umweltverträglicher Materialien ist nicht nur ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Innenraumluftqualität, sondern hilft auch das Sanierungsrisiko eines Gebäudes im Hinblick auf Schadstoffe zu begrenzen. Die Komponenten von nora one tragen zu einer optimalen Bewertung in diesem Kriterium (ENV 1.2) bei.*